CBD als Pre-Workout – mehr Fokus beim Sport?

Oftmals werden verschiedene Supplements vor dem Sport eingenommen. Mittlerweile kann auch Cannabidiol als eines dieser Supplements angesehen werden, da durch die Einnahme des Cannabinoids vor dem Sport positive Effekte ausgehen können. Daher kann Cannabidiol als natürliches Nahrungsergänzungsmittel angesehen werden. Wird CBD vor dem Sport eingenommen, so kann dies während des Krafttrainings zu einem höheren Fokus führen. In großen Dosierungen kann von Cannabidiol vor allem eine beruhigende Wirkung ausgehen. Diese ist vor dem Krafttraining natürlich eher als negativ anzusehen. Wird Cannabidiol allerdings in einer geringen Menge dosiert, so kann dies zu einem höheren Fokus führen. Daher kann durch eine kleine Dosis genau die gegenteilige Wirkung zu einer großen Dosis erzielt werden. Begründet werden kann dies vor allem darin, dass durch Cannabidiol die Gehirnaktivität angeregt werden kann. Durch eine höhere Gehirnaktivität wird während des Sports für einen höheren Fokus gesorgt. Gerade beim Krafttraining ist ein guter Fokus von entscheidender Bedeutung, da sich nur so Erfolge im Training erzielen lassen. Außerdem sorgt ein guter Fokus dafür, dass die Muskulatur gezielt trainiert wird und die Konzentration ausschließlich auf dem Krafttraining liegt. 

Bei der Einnahme von CBD als Pre-Workout gilt es allerdings, einige Faktoren zu beachten: Wird Cannabidiol das erste Mal als Pre-Workout eingenommen, so kann eine besonders kleine Dosis empfohlen werden. Welche Dosis sich perfekt vor dem Krafttraining eignet, kann pauschal nicht gesagt werden, da dieses je nach Person unterschiedlich ausfallen kann. Wer das erste Mal Cannabidiol als Pre-Workout einnimmt, sollte daher zunächst mit einer kleinen Dosis starten und sich langsam an die ideale Dosis herantasten. Außerdem kommt es gerade bei der Einnahme vor dem Krafttraining darauf an, in welcher Form das CBD eingenommen wird. Bis die Wirkung von Cannabidiol in Form von Kapseln einsetzt, vergeht in der Regel etwas Zeit. Gerade bei einem Pre-Workout sollte die Wirkung allerdings schnell einsetzen. Aufgrund dessen ist die Einnahme von CBD-Öl beziehungsweise CBD-Tropfen zu empfehlen. Werden diese unter die Zunge geträufelt und geschluckt, so wirken diese schon innerhalb weniger Minuten. CBD-Öl lässt sich außerdem am besten dosieren. 

 

CBD als Post-Workout – schnellere Regeneration?

Auch als Post-Workout kann CBD eingenommen werden. Nach einem harten Krafttraining ist eine schnelle Regeneration besonders wichtig, damit die Muskulatur entspannt wird und schon kurze Zeit später wieder trainiert werden kann. Eine schnelle Regeneration führt dazu, dass die Muskulatur im Krafttraining auch weniger anfällig für Verletzungen ist. Des Weiteren sorgt eine schnelle Regeneration dafür, dass die Muskulatur stärker belastet werden kann und somit auch schnelle Fortschritte im Training gemacht werden können. Die Regeneration zählt also zu einem der wichtigsten Faktoren beim Krafttraining.

Da von Cannabidiol eine entkrampfende Wirkung ausgeht, kann dieses durch die Einnahme nach dem Sport dafür sorgen, dass sich die Muskulatur schneller entspannen kann. Dadurch wird diese gerade nach der Sport entkrampft. Dies ist für eine schnelle Regeneration besonders wichtig, da sich der Körper nur schnell erholen kann, wenn der Muskulatur eine Chance gegeben wird, zu entspannen. Besonders wichtig bei der Regeneration des Körpers ist allerdings die zellschützende Wirkung, welche von Cannabidiol ausgehen kann. So kann die Einnahme von CBD dazu führen, dass sich die Zellmembranen der Körperzellen stärken und damit auch die Zellen an sich gestärkt werden. Starke Zellen sind von entscheidender Bedeutung für ein starkes Immunsystem. Ein starkes Immunsystem wiederum sorgt für eine schnelle Regeneration der Muskulatur. Cannabidiol kann daher definitiv dabei helfen, mehr Leistung im Training abzurufen. Gerade als Post-Workout kann die Dosierung von Cannabidiol etwas höher gewählt werden als zum Beispiel als Pre-Workout.